Mademoiselle Marie

Das junge kreative Magazin

Home » Heer?-NEIN DANKE!!!

Heer?-NEIN DANKE!!!

heerneindankeHabt ihr auch schon die neueste Bundeswehr-Werbung bemerkt? Schlimm, oder? Besonders erschreckend ist, dass man auf den ersten Blick gar nicht sieht, für was geworben wird. In etwa „Attraktive Langzeitjobs mit guten Aufstiegschancen“ -hört sich ja gar nicht so übel an- argh! Das ist ja die Bundeswehr! Oder „Tausend Facebookfreunde sind nichts gegen einen Kameraden“ – stimmt, ich finde diese unechten Freunde auch blöd, aber das Wort „Kameraden“ lässt mich aufhorchen und ich merke, das ich schon wieder beinahe auf die Bundeswehrwerbung hereingefallen wäre, die zugleich auch Werbung für den Krieg ist.

Und vermutlich fällt der scheußliche Inhalt der Werbung den meisten nicht mal auf, zufällig streift der Blick die subtilen Slogans und das kleingedruckte Armee-Motto („Wir.Dienen.Deutschland.“ Könnte glatt aus einer anderen Zeit stammen.). Und wie es Werbung so an sich hat, nistet sie sich langsam aber sicher in den Köpfen ein. Das zu Recht schlechte Image des stehenden Heeres verbessert sich- ganz zufällig natürlich! Nicht nur, dass Soldat dann wieder ein angesehener, ehrbarer Beruf werden wird, was ja an sich schon völlig paradox ist, sondern auch, dass dadurch die Kriegsbereitschaft wächst. Immerhin muss die Armee doch auch mal zum Einsatz kommen!

Können wir das mit ansehen? Lassen wir uns das gefallen? Wieso tut niemand was dagegen? Wir müssen selbst aktiv werden, weil es sonst niemand tut! Wie? Ganz einfach: erstens: Mit möglichst vielen Leuten darüber sprechen, um sie dafür zu sensibilisieren! Zweitens: Plakate neben/über die der Bundeswehr kleben, die auf die tödlichen Nebenwirkungen aufmerksam machen.  Und drittens: sich beim deutschen Werberat beschweren (www.werberat.de). Dort gibt es ein Beschwerdeformular, das ihr nur noch ausfüllen müsst! Wenn genügend Leute sich beschweren, muss die Werbekampagne abgesetzt oder wenigstens verändert werden. Los geht´s, meine Beschwerde ist schon eingereicht!

Name of author

Name: Jule

One thought on “Heer?-NEIN DANKE!!!

  • Jule Post author

    Das hat mir der Deutsche Werberat geschickt…was meint ihr, sollte man tatsächlich das BMVg (Bundesministerium für Verteidigung) anschreiben?

    Antwort vom Deutschen Werberat

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.